Sie sind nicht angemeldet.

Steinmetz Omi Themenstarter

Boardtechniker

  • »Steinmetz Omi« ist männlich

Beiträge: 293

Danksagungen: 435

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Januar 2016, 01:46

Hardware - Die Festplatte der Zukunft

Hallo Leute !

Bin heute über einen Artikel gestossen der alte Erinnerungen wach rüttelt.
Mit der Überschrift kommt die Technik der damaligen Spielekonsole wieder zurück.

Sony bringt die Kassette zurück – als Superspeicher

Glanzvolles Comeback eines 80er-Jahre-Reliktes? Das japanische Unternehmen stellt die nächste Generation Speicher vor, die bis zu 185 Terabyte erfasst und auf Magnetband basiert – ein neuer Rekord.

Sony entwickelt eine Magnetbandkassette mit 185 Terabyte – Zielgruppe sind Unternehmen und Serviceanbieter
Foto: picture-alliance Sony entwickelt eine Magnetbandkassette mit 185 Terabyte – Zielgruppe sind Unternehmen und Serviceanbieter

Richtig gelesen: Technikriese Sony hat eine Magnetbandkassette mit einer Speicherdichte von 22 Gigabit pro Quadratzentimeter auf der Intermag Europe 2014 in Dresden vorgestellt – das ermöglicht einen gigantischen Speicherplatz von bis zu 185 Terabyte. Doch wer hat heute überhaupt noch ein Kassettenlaufwerk?

Antwort: Die meisten großen Serviceanbieter und Unternehmen mit vielen Servern und Rechenzentren. Das neueste Beispiel von Sony zeigt, wie enorm viel Speicher man heutzutage auf eine einzige Magnetbandkassette packen kann.

Zwar dauert der Zugriff auf die Daten länger, und auch die Schreibgeschwindigkeit ist langsamer als bei einer Festplatte – das ist aber für die reine Archivierung von Daten eher zweitrangig. Die neue Mega-Kassette ist demnach nicht für den Massenmarkt gedacht.

Sony stellt Kassettenrekord auf

Sony erklärte, man habe Magnetpartikel entwickelt, die gerade einmal 7,7 Nanometer klein sind – eine Revolution. Bisher umfasste die größte Kassette 2,5 Terabyte, Sony packt nun das 74-Fache an Speicher auf das Magnetband.

Parallel dazu arbeitet das Unternehmen schon seit Längerem an einem Nachfolger der Blu-ray-Disc, der ebenfalls ein Terabyte Speicher haben soll. Wann Sonys neue Superspeicher auf den Markt kommen sollen, steht noch in den Sternen, ebenso wie deren Preise.

QuelleDie Welt

Habe die Ehre
De Omi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ex-Deejay« (6. Januar 2016, 01:55)


  • »RustyNail666« ist männlich

Beiträge: 14

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. Januar 2016, 19:50

Ist zwar ein hochinteressantes Thema, aber ich denke da anders.

Die "Massenspeichermedien", sind selbst im Serverbetrieb nur stellenweise einsetzbar. Vielleicht für große Mengen Videos.
Datenbanken erreichen im Schnitt nicht so schnell große TB Mengen, so das 1 TB schon massenhaft daten speichern kann.
Vielleicht noch für Picure Hoster interessant.

Am Ende aber, bleibt eine Kassette eine Kassette. Sie ist zu vielen Anfälligkeiten, wie Lesbarkeit, Qualitätsverlust oder auch nach
Jahren, dem Verlust von Daten zu nah. Das Risiko (so lächerlich es klingt) eines "Bandsalates" macht sie damit zu einem eher 2. rangigem
Medium, dessen Abtastung nach wie vor nur magnetisch, und damit mechannisch erfolgt.

Das ist n ziemliches Problem.
Ich denke viele Administratoren werden bei solchen Geschichten, warnend die Datensicherheit im Sinne des Speichermediums hochhalten
und dürften fernab vom Vollumen der zu speichernden Menge, schnell Rückwärz rausgehen.

ich könnte einer Kassette in der heutigen Zeit, nicht mehr vertrauen. Ich vertraue auch nicht 2 Festplatten, sondern nur 3.
D.h. - als Zussatzspeicher für den Notfall, oder in irgend einem Niechendasein.

ich denke das ist eher als Technikstudie interessant, weniger als wirklich einsetzbares Medium.
Aber die Menge an Daten die speicherbar ist, ist beachtlich.